Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Alle Veranstaltungen von IAFW und Gemeinsamem Pastoralkolleg finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge. Filtern Sie in den Dropdown-Menüs nach Sachgebieten und Monaten. Für eine Suche nach Stichworten nutzen Sie gerne die Suchfunktion oben rechts.

Dumme Sprüche

Wie reagiere ich klug auf populistische Parolen

Angebot Nr.: 4.3.3
Beginn: 14.04.2020
Ende: 17.04.2020
Ort: Pädagogisch-Theologisches Institut der EKiR, Bonn
Leitung/Referentinnen/Referenten:
  • Jutta Tzschiesche, Bonn
  • Markus Homann, Grafschaft-Birresdorf
  • Andreas Prell, München
  • Dr. Andreas Fisch, Dortmund
  • Christopher König, Bonn

Beschreibung:

Ausgrenzende, diskriminierende oder aggressive Parolen treten nicht nur in den Medien und den sozialen Netzwerken auf. Sie begegnen uns auch in unserem zunehmend von Heterogenität geprägten schulischen Umfeld: in den Lerngruppen, im Unterricht und auf den Gängen. Hate Speech und diskriminierenden Äußerungen wohnt die gefährliche Dynamik inne, zur Normalität zu werden, wenn man sich mit ihnen nicht auseinandersetzt. Damit gefährden sie ein friedvolles Miteinander in Vielfalt in Schule und Gesellschaft.
Es ist nicht einfach, menschenfeindlichen und rechtspopulistischen Äußerungen geschickt entgegenzutreten. Dazu ist zum einen historisches und politisches Faktenwissen hilfreich. Zum anderen fordert eine konstruktive Gestaltung des Schullebens, die Konfliktpotentiale als Entwicklungschance nutzen will, die eigene Persönlichkeit.
Diese intensive Workshopwoche besteht aus zwei Elementen:
Im ersten Teil werden wir mit dem Coach, Theologen und Sozialwissenschaftler Andreas Fisch populistische Äußerungen analysieren und an konkreten Situationen trainieren, wie eine sinnvolle Reaktion auf menschenfeindliche Parolen aussehen kann. Neben Informationen stehen hier einfache sprachliche Interventionen im Vordergrund, die auf einen Bewusstseinswandel zielen und Demagogen Einhalt gebieten können.
Im zweiten Teil werden wir ein Projekt aus Bayern kennenlerne, das Demokratielernen und interreligiösen Dialog miteinander verbindet und bereits in zahlreichen süddeutschen Berufskollegs erprobt wurde.

Veranstaltunsbüro:
Thorgit Stephan
Telefon: 0228/9523-143

Veranstalter:
IAFW - Gemeinsames Pastoralkolleg