Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Alle Veranstaltungen von IAFW und Gemeinsamem Pastoralkolleg finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge. Filtern Sie in den Dropdown-Menüs nach Sachgebieten und Monaten. Für eine Suche nach Stichworten nutzen Sie gerne die Suchfunktion oben rechts.

Lebenswelten verbinden - zwischen Schule und Gemeinden

Gemeinsame Tagung für Pfarrerinnen und Pfarrer, Religionslehrerinnen und Religionslehrer und Geistliche verschiedener Religionsgemeinschaften

Angebot Nr.: 4.1.1
Beginn: 16.02.2019
Ende: 16.02.2019
Ort: Haus Villigst, Schwerte

Beitrag für Teilnehmende aus den beteiligten Landeskirchen:
30 Euro

Leitung/Referentinnen/Referenten:
  • Ursula August, Marl
  • Dr. Iris Keßner, Schwerte

Beschreibung:

Referenten: Teams aus den vorgestellten Projekten

Gemeinsame Tagung für Pfarrerinnen, Religionslehrer, Gemeindepädagoginnen und Geistliche verschiedener Religionsgemeinschaften In den meisten Fächern sind sie als Schülerinnen und Schüler im Klassenverband zusammen. Für den bekenntnis-orientierten Religionsunterricht teilen sie sich auf. Am Nachmittag oder am Wochenende gehen sie zu den Angeboten ihrer Religionsgemeinschaften: in die Konfirmandenzeit, den Firmunterricht, den Koranunterricht, den Thora-Unterricht. Wie geschieht interreligiöses Lernen in der Schule, aber auch im Freizeitbereich? Was wissen die, die zu einer Klassengemeinschaft gehören über die religiongspädagogischen Angebote der anderen Religionsgemeinschaften „vor Ort“ , an denen ihre Mitschülerinnen und Mitschüler teilnehmen? Wo gibt es Möglichkeiten zwischen den religionspädagogischen Angeboten und dem Religionsunterricht Brücken zu bauen? Gibt es Begegnungen , gemeinsame Projekte, Austausch oder eher Abgrenzungen? Kennen sich Religionslehrerinnen und Geistliche? Wo und in welcher Weise gestalten die Eltern mit? An diesem Studientag sollen auch konkrete Praxisbeispiele vorgestellt werden:
U.a. : Das Abrahamsfest in Marl, an dem fast alle Schulen mitgestalten und bei dem Schülerinnen und Schüler auch Projekte im Unterricht der Religionsgemeinschaften besuchen und selbst ausgestalten. Außerdem das Konzept der Reli-Rallye der Jugendkirche in Hamm, die solche Vernetzungsarbeit ebenfalls kennt. Wir freuen uns über weitere Projekte, die vorgestellt werden. Gemeinsam werden weitere praxistaugliche Bausteine entwickelt.

Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an
Pädagogisches Institut der EKvW (PI)
02304 / 755 262
sabine.gravili@pi-villigst.de
www.pi-villigst.de

Veranstaltunsbüro:
Sabine Gravili
Telefon: 02304 755-166