Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Alle Veranstaltungen von IAFW und Gemeinsamem Pastoralkolleg finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge. Filtern Sie in den Dropdown-Menüs nach Sachgebieten und Monaten. Für eine Suche nach Stichworten nutzen Sie gerne die Suchfunktion oben rechts.

In der Welt von der wir leben

Kirchen vor ökologischen Herausforderungen

Angebot Nr.: 8.1.9
Beginn: 04.11.2019
Ende: 17.11.2019
Ort: NN, Nordsumatra/Indonesien

Beitrag für Teilnehmende aus den beteiligten Landeskirchen:
1500 Euro

Leitung/Referentinnen/Referenten:
  • Dietrich Weinbrenner, Witten

Beschreibung:

Heimat von Orang Utans, Elefanten und Tigern, atemberaubende Landschaften und unschätzbarer Kulturreichtum – das ist die eine Seite von Sumatra. Riesige Plantagen, denen Wälder weichen, Vulkanausbrüche, vor denen Tausende fliehen, Bergbau und Industrien, die die Umwelt vergiften – das ist die andere Seite, die bei immer mehr Menschen ein Gefühl von Hilflosigkeit und Ohnmacht auslöst. Wie reagieren die Kirchen? Was tun sie, um die Schöpfung zu bewahren? Aber auch, um Menschen vor den bedrohlichen Kräften der Natur zu bewahren? Welche Rolle spielt die Schöpfung in ihrer Spiritualität? Welche Ideen gibt es, um Wirtschaften so zu gestalten, dass es die Lebensgrundlagen nicht zerstört?
Das Begegnungskolleg bringt Pfarrerinnen und Pfarrer der Toba-Batak- und der Karo-Batak-Kirche, zweier VEM Mitgliedskirchen in Nordsumatra, mit Pfarrerinnen und Pfarrern aus Deutschland zusammen. Gemeinsam besuchen sie Plantagen, Camps für Vulkan-Flüchtlinge und Industriestandorte, an denen ökologische Herausforderungen in besonderer Weise deutlich werden. Neben ausführlichen Phasen des direkten Austausches untereinander ist ein Wochenendaufenthalt in verschiedenen Gemeinden vorgesehen.

Die Unterkunft ist einfach, zum Teil in Doppelzimmern.Englisch-Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt

Zusätzliche Informationen:

12. September 2019 Vorbereitungstag (verpflichtend)
12. Dezember 2019 Nachbereitungstag (verpflichtend)

Veranstaltunsbüro:
Ellen Sprenger-Kulage
Telefon: 02304/755-177