Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Alle Veranstaltungen von IAFW und Gemeinsamem Pastoralkolleg finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge. Filtern Sie in den Dropdown-Menüs nach Sachgebieten und Monaten. Für eine Suche nach Stichworten nutzen Sie gerne die Suchfunktion oben rechts.

Interdisziplinäre Studienwoche

Programmänderung! Jetzt: "Der Fall Sünde"

Angebot Nr.: 7.1.10
Beginn: 07.12.2020
Ende: 11.12.2020
Ort: Internationales Ev. Tagungszentrum, Wuppertal

Beitrag für Teilnehmende aus den beteiligten Landeskirchen:
140 Euro

Leitung/Referentinnen/Referenten:
  • Dr. Alexander B. Ernst, Wuppertal

Beschreibung:

Das ursprünglich für die Studienwoche 2020 veröffentlichte Thema „Naher Osten – Archäologische Forschung, Nahostkonflikt und Arabischer Frühling“ muss aus organisatorischen Gründen leider verschoben werden. Ob und in welchem Jahr das ursprünglich beschlossene Thema Inhalt einer interdisziplinären Studienwoche wird, ist z.Zt. noch offen. Zeit und Ort der Studienwoche 2020 bleiben unverändert.

Das neue Thema „Der Fall Sünde“ eröffnet eine Woche Zeit für theologisches und interdisziplinäres Nachdenken über ein Kernthema des christlichen Glaubens, vieler Weltanschauungen und einer grundlegenden menschlichen Erfahrung. „Der Fall Sünde“ lässt fragen nach dem Bruch, dem Zerbrochensein und fortdauernden Zerbrechen unseres Daseins, aus Sicht des Alten wie Neuen Testaments, der Kirchengeschichte, der Systematischen wie Praktischen Theologie und der Interkulturellen Theologie. Auch für die Diakoniewissenschaft stellen Sünde und Bruch eine notwendige Bedingung dar, denn in einer ungebrochenen Welt erscheint diakonisches Handeln geradezu überflüssig zu sein. Die harmatiologische Studienwoche wird zum einen bereichert durch sozialwissenschaftliche, philosophische und naturwissenschaftliche Aspekte, zum anderen durch filmische und künstlerische Spurensuchen. Als Dimension vieler bzw. aller Kriminalfälle soll „Sünde“ auch aus juristischer, soziologischer und psychologischer Perspektive bearbeitet werden. Angesichts der grundlegenden existentiellen Erfahrung von Brüchen und der gleichzeitigen Bestreitung der Sinnhaftigkeit des Sündenbegriffs in der Gegenwart leistet die Studienwoche einen Beitrag zur vertieften eigenen Sprachfähigkeit zum Fall der „Sünde“.
Verantwortliche: Prof. Dr. Konstanze Kemnitzer und Prof. Dr. Markus Mühling
Das Programmheft zur Studienwoche 2020 erscheint Anfang November 2020. Wir bitten, die Programmänderung zu entschuldigen und hoffen auf Interesse am neuen Thema.


Veranstaltunsbüro:
Ellen Sprenger-Kulage
Telefon: 02304/755-177

Partner:
Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel