Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Alle Veranstaltungen von IAFW und Gemeinsamem Pastoralkolleg finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge. Filtern Sie in den Dropdown-Menüs nach Sachgebieten und Monaten. Für eine Suche nach Stichworten nutzen Sie gerne die Suchfunktion oben rechts.

Traumakompetenz für die Seelsorge

vierwöchiger Zertifikatskurs

Angebot Nr.: 6.2.1
Beginn: 09.09.2019
Ende: 13.09.2019
Ort: LWL Bildungszentrum Jugendhof, Vlotho

Beitrag für Teilnehmende aus den beteiligten Landeskirchen:
190 Euro

Leitung/Referentinnen/Referenten:
  • Dipl.-Päd. Uwe Scherer, Bielefeld
  • Sabine Haupt-Scherer, Schwerte

Beschreibung:

In Seelsorge und Beratung begegnen uns Menschen mit einer Belastungssymptomatik, die mehr oder weniger offensichtlich auf überlebte Gewalterfahrungen oder Ohnmachtssituationen zurückzuführen ist. Gelingt die Verarbeitung mit den eigenen Bewältigungsmöglichkeiten nicht, sprechen wir von Trauma und in der Folge von einer posttraumatischen Belastungsstörung. Menschen leiden unter Gedächtnislücken oder erzählen immer wieder die gleichen Geschichten, ohne Entlastung zu finden. Sie wirken wie abgeschaltet oder haben den Zugang zu ihren Emotionen verloren. Andere leiden unter Unruhezuständen oder fühlen sich von ihren Erinnerungen überfallen. Belastende Lebenserfahrungen prägen das Denken, Fühlen und Verhalten, auch das Selbst- und Weltbild und oft das Gottesbild. Wiederholen sich traumatische Erfahrungen, so kommt es zu musterbildenden Prozessen im Gehirn, zu abgegrenzten Persönlichkeitsanteilen. Traumakompetenz kann helfen, diese Menschen besser zu verstehen und ihnen Unterstützung zu geben auf dem Weg in einen weniger belasteten Alltag. Spezielle Angebote und Techniken bieten diesen Menschen die Chance, ihr eigenes Erleben einzuordnen, sich selbst zu stabilisieren und ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen.

Inhalte der Weiterbildung:
1. Woche: Grundlagen der Psychotraumatologie, Posttraumatische Belastungsstörung, Stabilisierung
2. Woche: Selbsterfahrung zu Belastungserfahrungen, traumatisierte Familien und Kinder
3. Woche: Bindungstraumata, Dissoziative Persönlichkeitsstörungen, Innere Teile Arbeit
4. Woche: Akuttraumata und traumatische Trauer, Sekundäre Traumatisierung und Selbstfürsorge

Nach der ersten Kurswoche können Teilnehmende und Leitung nochmals entscheiden, inwieweit die Teilnahme an allen weiteren Modulen sinnvoll ist.

Zusätzliche Informationen:

6. bis 10. Januar 2020
7. bis 11. September 2020
11. Januar bis 15. Januar 2021

Veranstaltunsbüro:
Stefanie Keuntje
Telefon: 02304/755-144

Veranstalter:
IAFW - Gemeinsames Pastoralkolleg