Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Mediation

Konfliktberatung - Mediation ein Angebot für Mitarbeitende der EKvW

Wo unterschiedliche Menschen aufeinandertreffen/zusammenarbeiten, entstehen manchmal Konflikte, die sich hartnäckig halten. Unabhängig davon, um welchen Konflikt es sich handelt und wie lange er schon dauert: Sie haben die Kraft, eine Lösung zu finden! Für all diese verschiedenen Konfliktfelder gibt es eine Lösung: Mediation-Konfliktberatung.

Was ist Mediation?

Mediation ist ein vertrauliches Verfahren zur eigenverantwortlichen Konfliktlösung. Es geht bei der Mediation darum, dass beide Parteien mit Unterstützung des Mediators eine nachhaltige Vereinbarung finden und für alle Beteiligten eine WIN-WIN Situation angestrebt wird.

Die Grundprinzipien der Mediation sind:

  • Neutralität des Mediators
  • Vertraulichkeit
  • Selbstverantwortlichkeit der Beteiligten
  • Informiertheit
  • Freiwilligkeit

Welche Rolle hat der Mediator?

Der Mediator ist allparteilich und vermittelt zwischen den am Konflikt beteiligten Personen. Dabei gibt der Mediator nicht eine Lösung vor, sondern die Parteien erarbeiten die Lösung eigenständig Mediation zwischen streitenden Personen, Gruppen oder Teilen einer Organisation ist ein zentrales Element in der Konfliktbearbeitung, die auch Konfliktmanagement und Organisationsentwicklung mit einschließen kann. Die Kontaktstelle für Supervision im IAFW berät in Konfliktfällen und vermittelt interne (Mitglieder im Konvent für Supervision und Konvent für Gemeindeberatung und Organisationsentwicklung) und externe Mediatoren.

Konvent

Konvent

Vorstand

Qualitätstandards

Qualitätssicherung

Leitlinien

Verbände

DGSv

DGfP